Sie sind hier: Kids > Wissen >

Vor 30 Jahren wurde die CD erfunden

...

Vor 30 Jahren wurde die CD erfunden

13.04.2011, 16:25 Uhr | dapd, dapd

Am 15. April feiert die CD Geburtstag. Die kleine silberne Scheibe für Musik wird schon 30 Jahre alt.

Anfangs war die CD sehr unbeliebt

Jedes Jahr werden weltweit Millionen von CDs mit Musik verkauft. Das war aber nicht immer so. Kurz nachdem die CD erfunden worden war, wollte sie kaum einer haben. Die Menschen kauften lieber Schallplatten oder hörten Kassetten. Am Anfang waren die CDs und die CD-Player sehr teuer. Deswegen hatte die Scheibe einen schwierigen Start.

Was die CD von Schallplatten unterscheidet

Erstmals gezeigt wurde eine CD am 15. April 1981 in Salzburg in Österreich. Der Dirigent Herbert von Karajan und Vertreter der Firmen Philips und Sony stellten Journalisten die kleine silberne Scheibe vor. Herbert von Karajan fand diesen neuen Tonträger gut. Das Besondere im Vergleich zu Schallplatten und Kassetten: Die CD spielte Musik, ohne zu knistern oder zu rauschen. Deswegen setzte sich der Dirigent dafür ein, dass andere von der Erfindung erfuhren. Die Journalisten sollten in ihren Zeitungen, im Radio und Fernsehen über die CD berichten.

Abba veröffentlichte die erste Pop-CD

Es dauerte aber noch etwa ein Jahr, bis es auch ein Pop-Album auf einer CD gab. Die schwedische Band Abba wollte mit ihrem letzten Album der runden Scheibe zum Durchbruch verhelfen. "The Visitors" hieß ihr erstes CD-Album. Damals hatten aber noch nicht viele Leute Geräte, die die Musik wiedergeben konnten. Im CD-Player tastet in Windeseile ein Laser eine sechs Kilometer lange Spur ab. Dabei verwandelt er die gespeicherten Daten in Signale. Wir können das dann als Töne hören.

CD-Player waren so teuer wie ein Fernseher

Anfangs kostete ein CD-Player so viel wie ein Fernseher. Vielen war auch der Preis für eine CD zwischen 30 und 45 Mark zu hoch. Im Lauf der Jahre aber wurden Geräte und CDs immer günstiger. Die Scheibe setzte sich durch. Heute ist sie nicht wegzudenken.

Wird die CD wieder verschwinden?

Allerdings werden nicht mehr so viele CDs verkauft wie früher. Denn inzwischen gibt es Songs auch im MP3-Format. Musik-Fans haben neuere Player und können die Musik auch auf ihren Computer laden. Sie müssen keine CD mehr kaufen, um Musik zu hören.

UMFRAGE
Welches Wissensthema wünschst du dir als nächstes?
 (Quelle: T-Online)