Sie sind hier: Kids > News >

SPD: Peer Steinbrück ist Kanzlerkandidat

...

Was ist ein Kanzlerkandidat?

10.12.2012, 12:34 Uhr | dapd

Peer Steinbrück auf dem SPD-Parteitag in Hannover. (Quelle: dpa)

Peer Steinbrück auf dem SPD-Parteitag in Hannover. (Quelle: dpa)

Viele Politiker der Partei SPD sind am Sonntag, den 9. November, nach Hannover im Bundesland Niedersachsen gekommen, um Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten zu wählen. Doch was ist das überhaupt? Und was muss er tun?

2013 sind Bundestagswahlen

Im kommenden Jahr wird es in Deutschland richtig spannend. Dann nämlich werden die Menschen in unserem Land entscheiden dürfen, wer künftig im Bundestag arbeiten soll. Der Bundestag ist das Parlament von Deutschland. Die Politiker, die dort einen Platz haben, entscheiden, was bei uns im Land wie gemacht werden soll. Sie stimmen über neue Gesetze ab. Die Menschen wählen die Politiker, weil nicht alle in unserem Land über jede Sache mitentscheiden können. Das wäre viel zu teuer, und es würde lange dauern, bis etwas beschlossen ist. Daher vertreten die Politiker die Menschen.

Steinbrück ist Kanzlerkandidat der SPD

Wenn die Menschen wählen, dann entscheiden sie sich für Parteien und deren Politiker. Sie überlegen, ob sie ihre Ideen gut finden. So können sie ihre Meinung sagen, und können mit dafür sorgen, dass Dinge so gemacht werden, wie sie sie haben wollen. Die Parteien sagen vor den Wahlen, was sie vorhaben. Das hat auch die Partei SPD am Sonntag gemacht. Chef der SPD ist Sigmar Gabriel. Er hat eine Rede gehalten. Genauso wie Peer Steinbrück. Peer Steinbrück ist für die SPD gerade besonders wichtig. Denn am Sonntag ist er zum Kanzlerkandidaten seiner Partei gekürt worden. Der Kanzlerkandidat tritt mit dem Ziel an, Bundeskanzler von Deutschland zu werden. Wenn seine Partei bei der Wahl gut genug abschneidet, dann kann sie in die Regierung. Der Bundeskanzler ist der Chef der Regierung. Mit dem Regierungsteam überlegt er, welche Gesetze gemacht werden sollen.

Die Menschen sollen von ihrer Arbeit leben können

Der Chef der SPD hat am Sonntag gesagt, was seine Partei erreichen will, wenn sie im nächsten Jahr in die Regierung kommt. Die SPD will zum Beispiel, dass die Menschen von ihrer Arbeit leben können. Sie sollen nicht zu schlecht bezahlt werden. Daher wollen die Politiker einen Mindestlohn haben. Bei einem Mindestlohn wird festgelegt, was Firmenchefs für eine Stunde Arbeit mindestens zahlen müssen. Weniger darf es dann nicht sein. Das soll die Menschen vor Armut schützen.

Quelle: dapd

Politik: Ämter
Wie wird man überhaupt Bundeskanzler?
Angela Merkel ist deutsche Bundeskanzlerin. (Quelle: dpa)

Für den Job von Angela Merkel gibt es keine Ausbildung wie für andere Berufe. mehr

News: Politik
Unser Regierungssystem
Luftballone mit dem Bundesadler vom Bundestag  (Quelle: imago)

Erfahre mehr über das deutsche Regierungssystem. Wer wählt, wer entscheidet? Politik-Wissen

Politik-Wissen
Die Europäische Union
Konrad Adenauer unterzeichnet 1957 die Römischen Verträge

Erfahre mehr über die EU, von der Gründung bis heute. Die Geschichte der EU

Quiz
Großes Politik-Quiz
Der Deutsche Reichstag. (Quelle: dpa)

Teste dein Wissen über die Bundesrepublik und die deutsche Politik. Quiz



Anzeige
Anzeige