Sie sind hier: Kids > Mach mit! >

Sesamstraße: Die Sendung wird 40

...

Die "Sesamstraße" feiert Geburtstag

17.01.2013, 12:12 Uhr | dapd

Sesamstraße: Die Sendung wird 40. Geburtstagsparty bei der Sesamstraße. (Quelle: NDR)

Geburtstagsparty bei der Sesamstraße. (Quelle: NDR)

Ernie, Bert, Samson und Grobi haben etwas zu feiern! Am 8. Januar 2013 feierte die "Sesamstraße" ein rundes Jubliäum: Sie läuft seit 40 Jahren im deutschen Fernsehen.

Ihren Ursprung hat die "Sesamstraße" in den USA

Eigentlich ist die "Sesamstraße" noch älter. Die Sendung war ursprünglich für Kinder in den USA gemacht worden. Am 10. November 1969 flimmerte sie dort erstmals über die Bildschirme. Bis die Folgen zu uns kamen, dauerte es noch. Erst am 8. Januar 1973 konnten Kinder die beliebte Sendung auch in Deutschland schauen. Damals aber waren viele Erwachsene davon überhaupt nicht begeistert. Der Vorwurf: Die Sendung war den Menschen zu amerikanisch. Ihnen schien alles zu weit weg für Kinder in unserem Land.

Deutsche wollten die Sendung lange nicht haben

Doch in den USA war die sogenannte "Sesame Street" ein riesiger Erfolg. Kinder lernten dort das Zählen, sie übten Buchstaben und sahen, wie die Puppen miteinander umgingen. Daraus konnten sie selbst etwas lernen, nämlich andere anzunehmen, so wie sie sind. Trotz aller Kritik kamen die ersten Folgen 1971 ins deutsche Fernsehen. Viele waren begeistert. Und so begann der Sender NDR Folgen der Sesamstraße zu synchronisieren. Das bedeutet, dass die Puppen und Schauspieler Deutsch statt Englisch sprachen. Der NDR produzierte aber auch Stücke selbst, denn die Kinder sollten auch Szenen aus dem Leben in Deutschland sehen.

Ausgestrahlt in 140 Ländern

Am 8. Januar 1973 konnten die Menschen dann die "Sesamstraße" erstmals richtig bei uns sehen - allerdings nicht überall. Während Kinder in Norddeutschland die "Sesamstraße" gucken konnten, bekamen Kinder im Süden sie nicht zu Gesicht. Fast 2.700 Folgen wurden inzwischen gezeigt, auf der ganzen Welt gibt es die "Sesamstraße" in 140 Ländern.