Sie sind hier: Kids > News >

Bundestagswahl 2013: Merkel hat die Nase vorn

...

Bundestagswahl 2013: Angela Merkel hat die Nase vorn

15.01.2013, 13:04 Uhr | dapd

Bundestagswahl 2013: Angela Merkel hat die Nase vorn. Bei der Bundestagswahl tritt Peer Steinbrück gegen Angela Merkel an. (Quelle: dpa)

Bei der Bundestagswahl tritt Peer Steinbrück gegen Angela Merkel an. (Quelle: dpa)

In diesem Jahr wird sich entscheiden, wer der nächste Bundeskanzler von Deutschland wird. Peer Steinbrück hat derzeit die schlechteren Karten. Die Menschen mögen ihn nicht so gern wie Kanzlerin Angela Merkel. Das ist bei einer Umfrage des Fernsehsenders ZDF herausgekommen.

Gute Werte für Angela Merkel

Angela Merkel weiß bereits, wie es ist, Regierungschefin von Deutschland zu sein. Denn seit 2005 ist sie Bundeskanzlerin und leitet den deutschen Staat. Im Herbst werden die Menschen in Deutschland abstimmen, ob sie das bleiben kann. Die Umfrage zeigt: Peer Steinbrück, der Kanzlerkandidat der SPD, kommt derzeit bei den Wählern nicht so gut an. Nur noch jeder Vierte will ihn lieber als Regierungschef haben. Angela Merkel hingegen kommt auf eine bessere Zahl: Weit über die Hälfte der befragten Wähler wünscht sich, dass sie ihren Posten behält. Angela Merkel ist in der Partei CDU. Zusammen mit der CSU und der FDP entscheidet sie derzeit, was in Deutschland wie gemacht werden soll. Sie ist die erste Frau auf diesem Posten.

Im Herbst wird der Bundeskanzler gewählt

Die Menschen wählen den Bundeskanzler nicht direkt. Bei der Bundestagswahl stimmen sie darüber ab, welche Politiker und Parteien im deutschen Parlament arbeiten sollen. Damit entscheidet sich auch, welche Parteien die nächste Regierung stellen können und wer Regierungschef wird.